Servolenkung
Autofahrer© Kzenon / Fotolia.com

Servolenkung vereinfacht das Manövrieren

Die Servolenkung ist eine elektrische und hydraulische Hilfe, die dem Autofahrer das Lenken im Stand, beim Rangieren oder auch bei geringen Geschwindigkeiten erleichtern soll.

Sowohl beim elektrischen wie auch beim hydraulischen Servo-Lenksystem ist das Funktionsprinzip das gleiche. Beide Systeme zielen auf ein einfaches und präzises Lenken ab. Wenn der Fahrer das Lenkrad in eine Richtung dreht, greift sofort die Servolenkung unterstützend ein und minimiert damit die Kraft, die der Fahrer für das Lenken aufwenden muss. Damit wird das Steuern einfacher und ist auch präziser möglich.

Servolenkung ist zum Standard geworden

Fast alle modernen Autos sind heute mit einer Servolenkung ausgestattet. Bei diesen Systemen wird die Servounterstützung nur geschwindigkeitsabhängig eingesetzt, damit die Hydraulik oder Elektrik nicht ungenutzt belastet wird. Die Servolenkung ist bei großen Geschwindigkeiten nicht zu gebrauchen und wird daher nur bei geringem Tempo eingesetzt. Ohne sie fällt das Lenken deutlich schwerer. Eine Lenkung ohne Servounterstützung findet man nur noch in älteren Auto-Modellen.