Erstbesitzerrabatt
Autokredit© diego cervo / Fotolia.com

Mit dem Erstbesitzerrabatt bei der Versicherung sparen

Der Erstbesitzerrabatt ist eine Rabattform, die von vielen Versicherungen angeboten wird. Von ihm profitieren kann, wer der erste Besitzer eines Fahrzeuges ist. Naturgemäß kann dieser Rabatt nicht bei Gebrauchtwagen in Anspruch genommen werden.

Versicherungen bieten eine Vielzahl von Rabatten an, eine Tatsache, die viele Kraftfahrzeugbesitzer erfreut - gerade in Zeiten, wo vieles immer teurer wird. Wie die Bezeichnung "Erstbesitzerrabatt" schon sagt, handelt es sich hier um einen Rabatt, den der Halter eines Fahrzeuges bekommen kann, wenn er der erste Besitzer dieses Fahrzeuges ist. Dies trifft demnach für nur Neuwagen zu, bei Gebrauchtwagen ist man in der Regel kein Erstbesitzer und kann somit den Erstbesitzerrabatt nicht geltend machen.

Wovon hängt die Höhe des Erstbesitzerrabatts ab?

Die Höhe des Erstbesitzerrabatts ist nicht geregelt, unterscheidet sich von Versicherung zu Versicherung und ist auch abhängig vom Alter des Fahrzeuges und vom Datum der Erstzulassung. Allgemein gilt die Regel, dass Fahrzeuge, die neu sind, die quasi frisch vom Band gelaufen sind, höhere Rabatte erhalten als etwas ältere Modelle. Wie bei jeder Art von Versicherungen und Vergünstigungen sind auch beim Erstbesitzerrabatt wahrheitsgemäße Angaben zu machen.

Wie viel kann man sparen?

Mit der richtigen Versicherung kann der Erstbesitzerrabatt durchaus acht – elf Prozent Ersparnis einbringen, und so lässt sich bei der Teilkasko- oder Vollkasko-Versicherung bares Geld sparen. Es lohnt also durchaus bei der Anschaffung eines Neuwagens, verschiedene Versicherungen zu vergleichen, die Rabatthöhe zu prüfen und zu schauen, ob man in den Genuss eines Erstbesitzerrabatts kommt.