Einzelfahrerrabatt
Autofahrer© Kzenon / Fotolia.com

Wann ein Einzelfahrerrabatt sinnvoll ist

Wie der Begriff schon vermuten lässt, kann ein Einzelfahrerrabatt gewährt werden, wenn nur die versicherte Person das Auto fährt und niemand sonst. In einem solchen Fall bietet sich dem Versicherungsnehmer die Möglichkeit, Geld zu sparen.

Versicherungen bieten viele unterschiedliche Rabattformen an, mit denen der Fahrzeughalter Geld sparen kann. Eine davon ist der Einzelfahrerrabatt. Für Versicherungen sinkt die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls, wenn nur eine Person ein Auto fährt, und diesen Vorteil geben sie in Form eben dieses Rabatts weiter. Eine Rabattform, die für alle sehr sinnvoll ist, die ihr Auto wirklich nur alleine fahren und die ausschließen können, dass eine zweite Person mit dem Auto fahren kann/muss.

Bedingungen und Risiken beim Einzelfahrerrabatt

Bevor man den Einzelfahrerrabatt in Anspruch nimmt, sollte man sich sehr sicher sein, dass das Auto von niemand anderem gefahren wird. Sollte dies nämlich doch der Fall sein und es passiert etwas, kommt die Versicherung für die Kosten nicht auf. Ausgenommen hiervon sind natürlich Notfälle oder bestimmte Gefahrensituationen.

Der Abschluss einer Versicherung mit Einzelfahrerrabatt verpflichtet den Halter grundsätzlich dazu, das Auto nur selber zu lenken. Ändern sich die Umstände des Halters und Fahrers jedoch so, dass es erforderlich ist, dass auch andere das Auto fahren, so ist dies der Versicherung mitzuteilen und ein Wechsel bzw. Wegfall des Einzelfahrerrabatts ist möglich. Wichtig ist nur, dass Änderungen bei der Fahrzeugführung sofort der Versicherung gemeldet werden.